Willkommen auf der Internetseite der

Königin Elisabeth von Preussen Gesellschaft e.V. Berlin

2013 als gemeinnützig anerkannter Verein für Forschung und Bildung

gegründet am 13.11.2012 in Berlin

 

Der Vorstand des Vereins:

 

1. Vorsitzende: Dorothea Minkels, Berlin

2. Vorsitzender: Gerd Neumann, Düsseldorf

Kassenwart: Florentius Minkels, Berlin

 

 

 

Die Internetseite zum Verein KEG e.V. &

zu Büchern über das Königspaar

Das Ziel der KEG e.V. Berlin ist es, die bislang wenig bekannte Königin Elisabeth von Preussen aus dem Schatten der Geschichte ins Licht zu rücken.

Der Name unserer Internetseite

http://kgnelisvprev2012

ist eine Abkürzung für:

Königin Elisabeth von Preussen eingetragener Verein, gegründet am 13.11.2012.

 

Es ist die Seite zu den Büchern über das Königspaar aus dem Kreis unseres Vereins.

Wir informieren Sie u.a.

  • - über die Geschichte des Königspaares Friedrich Wilhelm IV. von Preussen (1795-1861) und Elisabeth von Baiern (1801-1873),
  • - über den 2012 gegründeten Verein, seine Ziele und seine Projekte,
  • - über das 1. Buch, das der Verein herausgegeben hat.
  • Über weitere Bücher, die das Königspaar betreffen, von Mitgliedern des Vereins.
  • Über dieses Königspaar betreffende Vorträge und Ausstellungen

 

Wie sah die Königin Elisabeth von Preußen, geborene Prinzessin von Baiern, aus?

Lithographie nach einem Porträt der Königin Elisabeth von Friedrich Tieck (Ausschnitt).

(Privateigentum)

 

Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preußen beschrieb die Prinzessin Elise von Baiern 1819 nach der ersten Begegnung:

"... ein liebliches, eirundes, anmutiges Antlitz, Augen so blau wie der napolitanische Himmel, schwarze Brauen, dunkles Haar, dabei ein Anstand, wie man ihn nur träumen kann - ..."

 

 

Darunter sehen Sie Fotos von Büsten der Königin Elisabeth und des Königs Friedrich Wilhelm IV. nach Daniel Christian Rauch aus Biskuitporzellan (Ausschnitt), KPM 1847.

Büste nach Christian Daniel Rauch, 1847, Biskuitporzellan
Königin Elisabeth von Preussen, geborene Prinzessin von Baiern (1801-1873)
Friedrich Wilhelm IV., König von Preussen (1795-1861)
Friedrich Wilhelm IV., König von Preussen (1795-1861)

Auf der Suche nach der historischen Wahrheit

Über König Friedrich Wilhelm IV. gibt es schon eine große Zahl von Büchern, die ihn unter verschiedenen Aspekten, aber immer in seiner von Geburt an vorgegebenen Rolle als Kronprinz oder König betrachten. Der vorliegende Briefwechsel fügt ihnen tiefer gehende biographische Belege über diese Privatperson hinzu - verwoben mit seinen der damaligen Zeit vorauseilenden Intentionen als Landesvater. Wir erleben sozusagen den Status nascendi verschiedener Vorhaben, deren Ergebnisse sich bis in die heutige Zeit auswirken. Wir erfahren, wie FW IV. in täglicher Zusammenarbeit mit verschiedenen Ministern seine Regierungszeit gestaltete, wie Grundsatzverträge zwischen Monarchen geschlossen wurden, wie der preußische König Huldigungen des Volkes wahrnahm und was er dabei empfand.  Die Reisebriefe geben Einblicke in das Leben in den westlichen Provinzen Preußens bis zu den damals noch 6 Tagereisen entfernten östlichen. Wir erfahren vom privaten Umgang der verwandtschaftlich verbundenen Herrscherhäuser in Europa miteinander, vom Alltagsleben und von Familienfeiern am preußischen, bayerischen, englischen und russischen Hof. FW informierte seine Gemahlin Elisabeth bis zu drei Mal täglich - über sein Befinden, die Örtlichkeit, Probleme mit Ministern, über die Pläne zur Berliner Stadtentwicklung, einen Brief des Papstes, in dem es um den Weiterbau des Kölner Doms ging, über seine geheimen Pläne zur Gründung eines evangelischen Bistums in Jerusalem, … Unter den Zeichnungen des Königs zeigt eine bislang unbekannte die Bühnenaufteilung zur Antigone nach Sophokles mit der Musik von Felix Mendelsohn-Bartholdy.

2 Bücher der KEG e.V. als Herausgeber:


Autoren:

Friedrich Wilhelm IV. König von Preußen & Elisabeth von Baiern

 

Titel:

Briefwechsel des Königspaares

Band 1: 1841-1842

 

Transkribiert von: Dr. Wulf D. Wagner

Kommentare: Dorothea Minkels, Klaus Aleker-Owens

Herausgeber: Königin Elisabeth von Preussen Gesellschaft e.V.

 

Verlag: BoD Norderstedt 2014.

ISBN:  978-3-7322-9492-3.

 

156 Seiten, 793 Fußnoten, 12 Farbseiten (darunter 4 Faksimilies), Softcover, mit Text und Abbildungen zur Ausstellung in der Friedenskirche in Potsdam anlässlich des 140. Todestages der Königin Elisabeth am 14.-15. Dezember 2014.

 

Preis: 22,00 Euro.

Das Buch im deutschen und internationalen Buchhandel (Großbritannien, USA, Kanada) erhältlich.

Das Inhalts- und das Personenverzeichnis von Band 1 finden Sie unter dem Menu-Punkt:

Buchvorstellung ...


Buchvorstellung am 29.3.2014, 13-16 Uhr,

als Kulinarische Lesung

an einem authentischen Ort,

dem Bayrischen Haus, das König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen

1847 seiner Gemahlin Elise zum Geburtstag geschenkt hatte!

 

 

 

Band 2: 1840 - 1843


Band 2:

Untertitel:

Preussens erster moderner König

Eine Beschreibung, Auszüge aus den Inhalts-, Personen-, Orts- und Abbildungs-Verzeichnissen

finden Sie unter dem Menu-Punkt:

Zum Briefwechsel, Bd 2.

Kontakt über die 1. Vors. des Vereins:

Dorothea Minkels

Oranienburger Chaussee 40 B

13465 Berlin

Tel: 030 4061714

E-Mail:

KEGeV-Berlin@t-online.de