Dorothea Minkels:

Elisabeth von Preussen Königin in der Zeit des AusMÄRZens

Diese 623-seitige, mit über 300 Abbildungen reich illustrierte Biographie der Prinzessin Elisabeth von Baiern gibt einen Überblick über ihr spannendes Leben von der Wiege bis zur Bahre.

BoD Norderstedt 2008

ISBN 978-3-837012507

Inhaltsverzeichnis

 

 

Vorwort

 

1

Kindheit und Jugend

6

 

Die Familie

7

 

Auguste – für die bayerische Krone

9

 

Prinzessin Elises Schulbildung

18

 

Bayerns Seitenwechsel, als Napoleons Stern erlosch

25

 

Elises erstes Ausgaben-Journal

37

 

… Die Bayerische Verfassung von 1818

43

2.

Vier lange Jahre hin und her

45

 

Einer zu tief in die blauen Augen gesehen

45

 

„Eine preußische Königin kann nicht katholisch sein!“

51

 

Andere Bewerber und weitere Vermittler

56

 

… Schloss Tegernsee im Brennpunkt der europäischen Geschichte?

65

 

Ein Einschnitt im Leben der Zwillinge – Amalie heiratet

66

 

 

Für den Übertritt keinen Termin festlegen

70

 

Endlich schreiben zu dürfen

72

 

Der Besuch des Bräutigams in München

76

 

… Die Pro cura-Trauung in München

91

 

Der glänzende Empfang in Preußen

98

 

Die preußische Hochzeit

110

3.

Sechzehn Jahre Kronprinzessin

119

 

… Bei Butts – Der Alltag der Kronprinzessin

119

 

… Das Freundschaftsangebot an Elisa Radziwill

127

 

Schon 1824 zieht sich die erste Dame am Hof zurück

130

 

Ein gewisser Stein im Schlafzimmer

132

 

… Die morganatische Ehe des Königs Friedrich Wilhelm III. mit einer Katholikin!

138

 

… Die Kronprinzlichen Wohnungen

149

 

Wonnepartien nach Dresden und München

158

 

Die erste Italien-Reise des Kronprinzen

162

 

Kuren für die Schwangerschaft?

166

 

… Elises Übertritt von der katholischen zur evangelischen Kirche

183

 

… Die Protektorin der Elisabeth-Schule und anderer sozialer Einrichtungen

192

 

Die St. Elisabeth-Kirche

195

 

Diverse Benennungen nach Elisabeth in Preußen

200

 

Die Korrespondenz von Elisabeth

200

 

… Meine gute Augusta – lüftet Fritz Geheimnis

219

 

… Letzte Grüße von Elisa Radziwill und Wilhelm von Humboldt

231

 

… „Jetzt stütze mich Elise!“

244

4.

Königin von Preußen

246

 

Huldigungsfeierlichkeiten in Königsberg

247

 

Der feierliche Einzug in Berlin

253

 

Die Huldigungsfeier zur Thronbesteigung in Berlin

256

 

Visualisierung von Lebensweisheiten in Sanssouci

271

 

Der Alltag des Königspaares

278

 

Die Bibliothek der Königin

280

 

Elisabeth im Bild

285

 

Die Königin soll viel Einfluss haben

295

 

 

 

Die Königin als Protektorin

 

… Jerusalem als verbindender Ort der Christen

 

Prinzessin Marie heiratet Kronprinz Max von Bayern

 

Von Lepsius Ägypten-Expedition ins Neue Museum

 

Hoffeste

 

Das Königspaar und die Musik

 

Der Arabeske auf die Huldigungsfeier – folgte das Buch von Bettina von Arnim

 

Das erste Attentat

 

Das an Antike, Urchristentum und Genealogie interessierte Königspaar

 

Frömmigkeit als gemeinsame Basis der Beziehung

 

Das St. Elisabeth-Krankenhaus

 

Königin Elisabeth als Großmeisterin des Schwanenordens

 

Die Königin als Schirmherrin von Bethanien

 

… Die Ausgaben der Königin Elisabeth

 

Förderung von Künstlern und Firmen

 

1848 – Gärung in Europa

 

… Der 18. März 1848: „Fliehen wir!“

 

19. März 1848 – Der Abzug der Truppen

 

Der Leichenzug im Schlosshof -  „Jetzt fehlt nur noch die Guillotine!“

 

Die Gefahr der Einschließung von Berlin

 

Die Königin und die Kamarilla

 

Das gespannte Verhältnis der Königin zu Bismarck

 

Erzherzogin Sophie in Lebensgefahr

 

Die Silberne Hochzeit des Königspaares

 

Die Unterstützung der Konservativen durch die Königin

 

Die Kaiserfrage: Soll oder soll ich nicht?

 

Königin Marie von Sachsen und Amalie auf der Flucht

 

… Vom Luisenorden zur Vorläuferin einer Charity-Lady

 

Politischer Druck wegen scheinbarer Liberalität

 

Parallelwelten – die Heiratspolitik der bayerischen Schwestern

 

… Die endgültige Erkrankung des Königs

 

In der Zeit der Stellvertretung –lebendig begraben werden

 

Lehrreiche Reisen mit dem Königspaar

475

 

„Die Königin regiert mit Gerlach! – bis zur Regentschaft

478

 

Die letzte Italien-Reise mit dem Besuch beim Papst

486

 

„Liebchen ist dir unwohl?“

504

 

Sie war sein Auge, sein Ohr und sein Mund

505

 

Der Tod des Königs Friedrich Wilhelm IV.

510

5.

Die Witwenzeit

515

 

Ich lebte still fort an dem Orte, den er so liebte

515

 

Das Wittum

519

 

… Die Chefin des Garde-Grenadier-Regiments Nr. 3 emsig für den Frieden

527

 

Die Korvette Elisabeth

533

 

Die Ausstellung der Aquarellsammlung in der Wohnung der Königin im Berliner Schloss

534

 

Der deutsch-französische Krieg von 1870

536

 

Dieses Inhaltsverzeichnis ist hier mit Absicht unschön gestaltet und auch nicht vollständig!

 

Die Autorin bittet dafür um Verständnis, dass das Inhaltsverzeichnis so ins Internet gestellt wird.

 

Es fehlen unter anderem der Ausstellungskatalog zur Ausstellung im Heimatmuseum Charlottenburg, das Fazit sowie sämtliche Anhänge.

Kontakt über die 1. Vors. des Vereins:

Dorothea Minkels

Oranienburger Chaussee 40 B

13465 Berlin

Tel: 030 4061714

E-Mail:

KEGeV-Berlin@t-online.de